Harry Potter - Foren-RPG
 
StartseiteFür NeulingeNeulingsportalMitgliederAnmeldenLogin
Gryffindor

41 Punkte

Slytherin

120 Punkte

Ravenclaw

48 Punkte

Hufflepuff

104 Punkte
____________

Orden

114 Punkte

Professoren

2 Punkte

Todesser

0 Punkte

Ministerium

6 Punkte
Umloggen
Benutzername:

Passwort:


Teilen | 
 

 You don*t like this, riht?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Nijura Ariana Magistra
Schülerin - Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 11.08.15

Charakterbogen
EP:
2200/2400  (2200/2400)

BeitragThema: You don*t like this, riht?    Sa 2 Jun 2018 - 0:31

Mal wieder hatte sich die junge Ravenclaw in die Bibliothek zurückgezogen, sie mochte die  Ruhe dort und es gab auch einige Ecken in die man sich gut zurückziehen konnte. So hatte sie ihre Ruhe und niemand störte sie direkt beim Lernen. Sie hatte sich vorgenommen in einigen Fächern härter zu arbeiten, es war jetzt nicht direkt so dass sie schlechte Noten hatte, aber da sie mündlich nicht gerade gut war, musste sie viel wieder aus dem theoretischen herausholen.
Also hatte sie sich mehrere Bücher geschnappt und sich in eine hintere Ecke verzogen und hatte ihre Unterlagen auf dem Tisch ausgebreitet und begann dann konzentriert zu arbeiten, zumindest nahm sie sich das vor, aber ihre Gedanken schweiften dann doch wieder einen Moment ab und sie konnte es gar nicht verhindern, weswegen ihr Blick zu dem Buch fiel das so gar nicht in die Sammlung der anderen Bücher passte. „Quidditch im Wandel der Zeit“  stand in goldenen Buchstaben auf dem roten Einband und es war eigentlich eine Lektüre die sie nie angefasst hätte, wenn sie nicht Noah kennen gelernt hätte.  Er hatte etwas in ihr berührt was sie selbst noch nicht so genau wusste was es genau war, aber sie mochte seine Nähe und seine Gesellschaft und sie wollte öfters Zeit mit ihm verbringen, weswegen sie dieses Buch nun geholt hatte um vielleicht noch ein wenig mehr Gesprächsstoff mit ihm zu haben. Behutsam öffnete sie das Buch und strich über die erste Seite, weiterhin hatte sie große Angst vor dem fliegen, aber sie wollte zumindest etwas dagegen tun, denn ihm schien das Fliegen wirklich viel zu bedeuten und sie musste ja nicht selbst auf den Besen steigen und fliegen,  aber sie konnte sich ja zumindest etwas schlau machen und immerhin würde er ja auch mit ihrem Besen fliegen und sie war immer noch erstaunt das er das Angebot wirklich angenommen hatte aber sie war auch froh darüber, es war ein weiteres Verbindungsstück zwischen ihnen beiden und sie mochte es wirklich.
Während sie weiter in dem Buch blätterte fiel ihr auf das sie wohl ein weiteres Buch über Quidditch bräuchte um das Ganze zu verstehen, vorhin hatte sie eins gesehen und das wollte sie sich nun holen, weswegen sie zurück an das Regal ging und ihre Hand nach dem Buch austreckte, das dabei jemand neben ihr stand und zeitgleich in die Richtung fasste, registrierte sie erst, als sich ihre Hände berührten. Erschrocken zuckte sie zurück und machte einen Schritt rückwärts, wobei sie über eine Teppichfalte stolperte und unsanft auf ihrem Hosenbund landete. Und erschrocken aufsah, Kontakt an den Händen war für sie wirklich eine Qual, auch wenn es nur ein Ausversehen gewesen war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phoebe Chapman
Schülerin - Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 20.04.18

BeitragThema: Re: You don*t like this, riht?    Sa 2 Jun 2018 - 15:13

Phoebe saß im Gemeinschaftsraum der Ravenclaws, als zwei jüngere Schülerin eintraten „Noah Maxwell sah soooo gut aus auf dem Besen“ Phoebe rollte mit den Augen, natürlich gab es mal wieder kein anderes Thema als Jungs. Die andere erwiderte lässig „Er ist ja auch nicht umsonst Kapitän der Quidditchmannschaft von Gryffindor. Ich werde auch ins Quidditchteam wechseln das sag ich dir. Dann wird er mich bemerken müssen.“ Das letzte Wort sprach sie extra betont aus. Ihre Freundin schnaubte verächtlich bevor sie ihr antwortete: „Du und Quidditch? Du kennst noch nicht einmal die Regeln.“ Phoebe konnte sich nicht auf ihre Bücher konzentrieren die ausgebreitet vor ihr lagen. Die Stimmen der beiden Mädchen drangen immer in den Vordergrund. „Na und? Das kann man lernen! Das bisschen fliegen und den Ball übers Spielfeld tragen, das bekomm' ich auch hin. Du hast einfach keine Ahnung.“ Wütend stampfte das Mädchen in Richtung Schlafsäle. In der Tür stehend drehte sie sich noch einmal um und piepste ein schräges „Du wirst grün vor Neid, sobald ich mit Noah zusammen bin!“ und schlug die Tür wütend hinter sich ins Schloss. Das andere Mädchen stampfte ihr hinter her und aus dem Schlafsaal hörte man lautes Stimmengewirr. Phoebe versuchte mit ihren Händen sich die Ohren zuzuhalten, aber die Stimmen drangen immer noch hindurch. War denn niemand da der dem ganzen ein Ende setzen konnte? Sie würde sich da niemals einmischen, aber es gab doch eigentlich genug andere in ihrem Haus die das liebend gerne tun würden. Als sich nach einigen Minuten nichts änderte, schloss sie ihre Bücher und machte sich auf Richtung Bibliothek. Dort würde niemand schreien, ohne dafür Ärger zu bekommen.

In der Bibliothek angekommen, marschierte sie gerade Wegs zu ihrem Stammplatz. Anscheinend war bereits jemand dort am lernen, den Sachen nach zu urteilen und stöberte gerade nur in den Regalen. Sie breitete die Bücher aus und ließ sich in den Sitz fallen. Die anderen Plätze waren voller und mit einem Menschen würde sie wohl fertig werden. Zumindest solange dieser nicht laut las oder doch noch Freunde hinzukamen.
So wirklich Lust zum Lernen hatte sie gerade nicht, vor allem, da es gerade um Verteidigung gegen die dunklen Künste ging, ihrem absolutem Hassfach. Sie mochte keinerlei Gewalt und schon gar keine Zauber die dafür gemacht waren. Einige waren ja wirklich interessant für sie gewesen, aber die meiste Zeit wünschte sie, sie könnte das Fach abwählen. Eventuell waren es ja nicht nur die Mädchen gewesen, die sie vom Lernen abhielten. Sie schlug eines der Bücher auf und stützte ihren Kopf mit ihren Händen. Sie würde sich wohl dazu zwingen müssen.
Nach ein paar gelesenen, aber nicht wirklich verinnerlichten Sätzen schweiften ihre Gedanken wieder zu dem was die Mädchen gesagt hatten. Phoebe machte sich nicht so viel aus Liebesbeziehungen und fühlte sich daher manchmal ein wenig merkwürdig, da es alle anderen brennend zu interessieren schien. Doch vielleicht lag es auch daran, dass sie nie einen Jungen getroffen hatte, der Interesse an ihr hatte oder sie an ihm. Viele Freunde hatte Phoebe auch nicht. Da gab es Taemin, aber es war nun mal Taemin. Sie sah den älteren Schüler nicht in so einer Hinsicht. Er war zwar immer für sie da und sie schätzte ihn unheimlich, aber Liebe war das wohl nicht. Sie dachte an Brian, aber den Gedanken schob die Hexe schnell beiseite. Brian kam niemals für sie in Frage.
Den Kopf schüttelnd um diesen wieder frei zu bekommen, versuchte sie sich erneut auf das Buch zu konzentrieren. Der Erfolg hatte nur eine kurze Dauer, bevor sie an eines der anderen Dinge dachte, die die Mädchen erwähnt hatten. Quidditch. Phoebe flog für ihr Leben gerne. Man war draußen, man kontrollierte alles und war vogelfrei. Etwas dass sie sich zu ihren unwissenden Zeiten als Muggel nur vorstellen konnte. Sie lächelte ungewollt bei dem Gedanken ans Fliegen in ihre Bücher hinein. Sie hatte sich auch überlegt sich bei dem Quidditchteam der Ravenclaws zu bewerben, doch den Gedanken verworfen, als sie an all die beliebten Mädchen dachte und den vielen Kontakt. Am Ende hätten sie sie doch nicht genommen, weil sie sie sich doch oft daneben benahm. Was bei ihr nun wirklich keine Seltenheit war, wenn sie doch mal in Kontakt mit den anderen Ravenclaws trat. Doch Phoebe kam ins grübeln. Obwohl sie sich auch Quidditchspiele ansah, so kannte sie doch nicht die Regeln. Eventuell den ungefähren Ablauf.

Mit dem Stift gegen den Tisch hämmernd und eine Strähne am anknabbern, entschloss sie sich aufzustehen und sich ein Buch über Quidditch heraus zu suchen. Ihr würde das ganze eh keine Ruhe lassen, bis sie ihre Neugier gestillt hatte. Sie bog in den Gang ein in dem die Bücher über Quidditch stehen sollten. Sie suchte eine Weile bis sie ein interessant klingendes Buch gefunden hatte. Sie griff schon danach, als sie noch ein Buch entdeckte mit goldener Schrift, doch es war einzig allein auf den Schnatz bezogen, was nicht ihre erste Priorität war. Gerade als sie den Blick zurück zum eigentlichen Buch gleiten lassen wollte, bemerkte sie wie sie etwas anderes als ein Buch berührte. Es war viel weicher und schreckte zurück? Schnell fiel ihr Blick auf ein bereits fallendes Mädchen. Die Hand noch ausgestreckt kniff sie die Augen leicht zu, als der dumpfe Aufprall eintrat. Als das Mädchen zur ihr hochschaute mit ihren verängstigten Augen, erkannte sie, dass es Nijura aus ihrem eigenen Haus war.
Sie kannte das Mädchen natürlich aus dem Gemeinschaftsraum und dem Unterricht, doch sie war auch stets zurückhaltend. Sie schien zumindest immer einen netten aber schüchternen Eindruck zu machen, doch dass sie so schreckhaft war, hätte sie nicht erwartet. Noch leicht perplex von der Situation, bewegte sie die Hand zu Nijura, um ihr diese zum Aufstehen anzubieten. Sie schien ihr sehr sensibel deshalb versuchte sie sich zusammen zureißen und hoffte inständig ihr würden keine Worte rauskommen die sie nicht sagen wollte. Daher drehte sie ihren Kopf zur Seite und versuchte sich vorzustellen es wäre Taemin mit dem sie sprach „Ich hoffe du hast dir nicht weh getan“ kam leise aus ihrem Mund. Sie war erleichtert, dass es tatsächlich funktioniert hatte. Zögerlich nahm sie das Buch heraus nach dem sich beide gestreckt hatten. „Willst auch was über Quidditch lernen? Dachte schon ich wäre die einzige die in so einem hohen Jahrgang keine Ahnung hat.“ Ihr Blick war fest auf dem Buch. Sie wollte wirklich vermeiden etwas unsensibles zu sagen. Sie streckte es ihr entgegen „Wenn es sein muss, kannst du es haben.“ Hatte sie jetzt tatsächlich „Wenn es sein muss“ gesagt? Sie senkte ihren Blick und versuchte sich schnell heraus zu reden „Ähh.. ich meine natürlich du kannst es gerne lesen. Ich brauch das gar nicht. Ich finde schon was anderes, ein viel besseres Buch als dieses dumme alte Ding.“ Die Worte reihte sie nur so aneinander und hoffte das nur halb so viel Blödsinn raus kam wie sie dachte. Sich mit der Hand übers Gesicht streifend gab sie es auf und hielt lieber die Klappe. Sie streckte ihr nur noch das Buch, den Kopf zur Seite gedreht, entgegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nijura Ariana Magistra
Schülerin - Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 11.08.15

Charakterbogen
EP:
2200/2400  (2200/2400)

BeitragThema: Re: You don*t like this, riht?    So 17 Jun 2018 - 21:59

Einen Moment lang saß die Adlerin noch auf dem Boden und sah immer noch geschockt in die Augen ihrer Mitschülerin, doch als sie einen leichten Schmerz in ihrem unteren Rücken spürte, wurde ihr die ganze Situation erst wieder bewusst und sie blinzelte einen Moment, während sie dann auch ihre Hauskameradin Phoebe erkannte, ein Mädchen das sie vom sehen kannte, aber auch eher selten Kontakt hatte, was natürlich mehr von ihr selbst ausging asl jetzt von der gegenüber. Nijura war noch nie der Typ dafür gewesen auf andere zu zu gehen und mit ihnen zu sprechen, liber war sie die stille Beobachterin und ab und an auch Zuhörerin, mehr brauchte sie eigentlich nicht, weswegen es nun auch etwas dauerte bis sie es schaffte einen vernüftigen Satz zu formen der ihren Mund verließ "nein ich glaube nicht" kam es leise über ihre Lippen,während sie dabei eher auf den Boden sah, als zu ihrer Mitschülerin.
Langsam rappelte sie sich wieder auf und klopfte sich etwas die Kleidug zu REcht, wobei sie den leichten Schmerz am Steißbein ignorierte und dann wieder ihre Gegenüber ansah, die ihr das Buch nachdem sie gerade gegriffen hatten entgegenstreckte und dabei sagte,, sie könnte es ruhig haben, wenn es den sein müsse. Einen Moment lang schluckte die Adlerin "nein schon gut, ich kann auch ein anderes nehmen, ich versuche nur das ganze Spiel besser zu verstehen" kam es dann erneut leise über ihre Lippen, während sie sich wieder dem Bücherregal widmete und nachschaute ob es ein anderes Buch gab, das sie nutzen konnte, es gab sicherlich nicht nur ein Buch über Quidditch, weswegen sie schnell über das Bücherregal sah und ein anderes heraus zog "ich kann auch erstmal das hier nehmen und wenn du fertig bist mit lesen,kannst du mir ja deins geben" meinte sie noch und drückte dann das Buch an sich und ging langsam zurück zu ihrem Platz, sie wollte schnell aus dieser Situation heraus, bevor sie wieder ganz in ihre Verlegenheit geriet und kein Wort herausbrachte. Schnell setzte sie sich wieder hin und schlug das Buch neugierig auf, wobei sie nicht bermekte,das mittlerweile mehr Sachen auf ihrem Tisch lagen, die nicht ihr gehörten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phoebe Chapman
Schülerin - Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 20.04.18

BeitragThema: Re: You don*t like this, riht?    Sa 14 Jul 2018 - 20:47

Die junge Hexe war froh zu hören, dass ihr anscheinend nichts fehlte. Sie selbst war kein außergewöhnlich tollpatschiger Mensch, aber vielleicht Nijura. Zumindest hoffte sie, dass es nicht allein ihr verschulden war, dass die andere Ravenclaw stürzte.
Phoebe fluchte in sich hinein. Sie wollte auf keinen Fall unhöflich wirken, aber schien es trotzdem geschafft zu haben. Sie merkte wie sie leicht errötete vor unbehagen und drückte das Buch an sich, als das Mädchen meinte, sie lese zuerst ein anderes Buch. Sie war wirklich nett und wollte darauf warten, dass Phoebe ihr Buch zu ende las. Nijura schien still zu sein, aber an Freundlichkeit fehlte es ihr nicht. Phoebe blieb wie angewurzelt stehen. Sie wollte Nijura nicht nochmal begegnen, bevor sie nicht das Buch zu Ende gelesen hatte. Ihr Verhalten war ihr unangenehm. Sie biss sich auf die Lippe und fragte sich, ob sie das Buch lieber hier lesen sollte, aber sie wusste wie merkwürdig das aussah. Nicht, dass sie nicht eh schon als merkwürdig abgestempelt wäre, aber man musste es ja nicht unnötig ausreizen. Außerdem taten ihr die Füße von zu langem stehen weh und sich einfach in den Gang zu setzen wäre unhöflich. Nach einem flüchtigen Blick nach rechts und links, machte sie ihren ersten Schritt. Mit einem unbehaglichem Gefühl im Magen und der langsam verblassenden Röte im Gesicht, schritt sie auch um die letzte Ecke zu ihrem Tisch. Als sie plötzlich wie versteinert stehen blieb. Die Person, die mit ihr am Tisch saß, war Nijura. Wieder Mal biss sie sich auf die Lippe. Sie wusste nicht wie sie sich jetzt verhalten sollte, woanders hinsetzen wäre auch schräg, schließlich käme sie nicht an ihre Sachen ohne Nijuras Aufmerksamkeit zu bekommen. Von der ganzen Unannehmlichkeit hatte sie auch noch einen trockenen Hals und würde gerne etwas aus ihrer Flasche trinken. Sie seufzte in sich hinein. Augen zu und durch hieß es wohl. Eventuell würde es ja doch besser laufen als gedacht. Sie wollte auf jeden Fall, dass sie keinen schlechten Eindruck von ihr hatte... aber eigentlich war das immer ihr Ziel. Die Umsetzung haperte noch. Die Hexe wollte das Beste aus der Situation machen und würde versuchen einmal die Initiative zu ergreifen, nur dieses eine Mal. Sie wollte ihr schlechtes Benehmen wieder gut machen.
Phoebe näherte sich dem Tisch und setzte ein schräges Lächeln auf. „Oh Nijura, du sitzt auch hier?“ fragte sie so überrascht wie möglich. „Dann ähm...“ Sie räusperte sich kurz und fuhr leise fort „Können wir ja zusammen lernen wie Quidditch funktioniert?“ Sie merkte wie die Röte wieder aufstieg und schaute leicht zur Seite als sie sich mit dem Buch noch immer an sich gedrückt hinsetzte. „So kannst du wenigstens auch gleich aus diesem dummen Buch lesen. Ist immer ätzend wenn jemand auf mich wartet“ Sie wusste aber auch nie wann es genug war. Es hatte eigentlich ganz gut gestartet. Um nicht weiter darüber zu reden, packte sie laut ihre Sachen für Verteidigung gegen die dunklen Künste in ihre Tasche. Das rascheln würde fürs erste vom Reden abhalten. „Ich setz mich neben dich wenn es dir nichts aus macht, dann können wir beide reinschauen, es gibt auch viele Bilder darin hab ich gesehen.“ Sie griff zu ihrer Flasche, um etwas zu trinken und würde somit Nijura die Möglichkeit geben ihr in aller Ruhe zu antworten. Schließlich wollte Phoebe sich auch nicht aufdrängen, aber eventuell hatte sie die Chance ihr Verhalten zu bessern. Die andere Ravenclaw war so freundlich, hoffentlich würde etwas davon auf sie abfärben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
You don*t like this, riht?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts - Dark Ages :: Inplay :: Hogwarts :: 4. Stock :: Schulbibliothek-
Gehe zu: