Harry Potter - Foren-RPG
 
StartseiteFür NeulingeNeulingsportalMitgliederAnmeldenLogin
Gryffindor

24 Punkte

Slytherin

77 Punkte

Ravenclaw

76 Punkte

Hufflepuff

113 Punkte
____________

Orden

0 Punkte

Professoren

2 Punkte

Todesser

0 Punkte

Ministerium

6 Punkte
Hauptplotevents:

Event:

Infos:


Gesucht:


Unterricht (Gruppe 2):



Zu Starten:

Zu Beenden:

Wichtige Eilmeldungen
des Tagespropheten:


Umloggen
Benutzername:

Passwort:


Teilen | 
 

 [Hauptplot]Treffen, der Elite!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Prason
Hauptplot-NPC
avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 20.01.17

Charakterbogen
EP:
200/200  (200/200)

BeitragThema: [Hauptplot]Treffen, der Elite!   Do 31 Mai 2018 - 15:30

Randinfos:
Anwesende Kopfgeldjäger:

Mike Slake
Darren Ragetti
Brian O Heligan
Killigan McNare
John Bulslock

Zu Finden sind:

Natascha Romanova
Ryan Goodwill
Celina Recshire (sollte als Geisel benutzt werden um Ryan Goodwill und den Rest der Auroren hervorzulocken)
Einen Professor aus Hogwarts (egal wer) LEBENDIG!!!!
Sämtliche Mitglieder des Orden des Phönix sind zu identifizieren und die Namen Prason mitzuteilen. Für jedes Ordensmitglied das ihr lebendig gebracht wird, gibt es einen Draufschlag von 1000 Gallionen.



Die Meisterin hatte mich damit beauftragt, einige meiner Kontakte zusammen zu rufen, um mit unserem Vorhaben weiter zu kommen. Es war schwierig geworden, sie zufrieden zu stellen, immerhin hatte Bashgal uns verraten und niemand wusste wie viel er von unserem Vorhaben preisgegeben hatte. Doch so wie ich ihn einschätzte, war er sehr redselig gewesen und ich für meinen Teil verspürte immer mehr den Drang ihn endlich in die Finger zu bekommen. Es dürstete mich danach, diesen kleinen Verräter mit meinen eigenen Händen zu zerquetschen, bis seine Augen hervor quillen würden und er an seinem eigenen Blut erstickte. Doch vorerst wartete ich in einer kleinen Abgelegenen Hütte, fern ab jeglicher Zivilisation. Der alte Zauberer dem sie gehörte, lebte schon lange nicht mehr und vermissen tat ihn scheinbar auch niemand. Hier war nichts weiter außer der Stille des Waldes die mich umgab. Ein Perfekter Ort für ein Geheimes treffen und ich hatte mich bewusst dazu entschieden, den Geheimnisswahrer Zauber aufzuerlegen. Die Kopfgeldjäger waren natürlich alle darüber informiert, wo sie mich treffen würden und ich hatte alles was für sie Wichtig war vorbereitet. Die Herrin wird stolz auf meine Arbeit sein und ich hoffte, diese windigen Aasgeier, würden ihren Job schnell erledigen. Immerhin wusste der Orden vielleicht schon zu viel.

Ich selbst saß an einem langen alten Holztisch, auf dem ich meine Füße abgelegt hatte. Den Blick hatte ich währenddessen auf den Kamin gerichtet, in dem ein Feuer prasselte. Es lud mich dazu ein, meine Gedanken schweifen zu lassen. Was für einen Spaß würden wir haben, wenn wir all diese Leute in die Finger bekommen würden. In Meinem Kopf spielte sich das Szenario ab, wie ich diese Ms. Romanova, Folterte. Mich dürstete es danach sie mit verschiedenen Flüchen zu quälen, sicher würde es ihr sehr gefallen, ihre schrecklichsten Ängste zu durchleben. Wie es wohl sein würde, sie mit einem Werwolf in einen Raum zu sperren und ihre schreie zu hören während, jeder sie langsam zerfleischt und ihr Blut den Boden bedeckt? Sicher wäre es auch sehr amüsant, zu sehen wie sie um ihr leben bettelt, weil man ihr jeden Tag ein Stück ihrer Haut entfernt. Am besten würde man diesen Goodwill noch dabei zusehen lassen, es wäre für ihn die größte Qual, jene leiden zu sehen die er liebt. Zumindest war es das was ich mir ausmalte, doch bevor ich meinen Gedanken weiterhin freien lauf lassen konnte, hörte ich dieses leichte Zischen und den knall der folgte. Die ersten Kopfgeldjäger fanden sich in dem Haus ein. Als nach und nach alle eintrafen musterte ich sie eingehend. Sie sahen vielversprechend aus, aber es waren auch die besten der besten soviel war sicher. Mr. Slake war der erste der sich räusperte. "Wieso sind wir hier? Sie sagten es gäbe arbeit für uns doch...dass sie die halbe Unterwelt einluden, war mir nicht bewusst. Trauen sie unserem Können etwa nicht, dass sie so viele von uns brauchen?" wunderbar, der erste der anfing zu hinterfragen wieso er hier war. Normalerweise wäre ,mir sowas zu lästig und ich würde ihn auf der Stelle eliminieren, doch hatte ich ein Stricktes verbot von meiner Herrin was das anbelangte. Nichts desto trotz hatte ich mühe meine aufkommende Wut im Zaun zu halten. So warf ich ihm einen vernichtenden Blick zu, der ihm vermittelte, dass er sich lieber setzen und den Mund halten sollte. Ich selbst stand auf und schwang meinen Zauberstab, so wurde eine Liste und einige Plakate an der Wand sichtbar. Die Anwesenden im Raum, fokussierten sich zunächst auf diese und ich lies die Bilder einen Moment wirken, ehe ich zu sprechen begann. "Ich habe heute so viele von ihnen eingeladen, weil wir die besten Männer für diese Aufgabe brauchen. Eine Partei alleine wäre etwas wenig für diese Komplexe Sache. Was ihr hier seht, sind Personen die uns im Weg stehen. Sie werden mit Informationen aus der Unterwelt beliefert von Leuten aus euren Reihen. Verrätern, die nicht nur uns, sondern auch euch schaden. Nicht nur Auroren oder das Ministerium, nein sondern auch der Orden wird bald hinter uns allen her sein. Meine Herrin wird euch dafür reich belohnen..." erklärte ich knapp nur um die Reaktion abzuwarten. Da die Herrin, keinen Konkurrenzkampf duldete, konnte ich so feststellen, wer wirklich für diese Aufgrabe bereit war und wer nicht. Mr. Ragetti meldete sich zu Wort."Was haben wir damit zu tun? Verräter gibt es immer und weder der Orden noch die Auroren können uns etwas an haben. Wir alle hier verstehen unser Fach und trauen niemand nicht einmal unseren Kunden. Diskretion und das vertuschen unserer Spuren ist für uns alltäglich." Grinste er hämisch, was mich leise knurren lies. "So? Nun aber ich konnte euch alle mit Leichtigkeit ausfindig machen und ich weiß, dass ihr alle nicht davon abgeneigt seid Galleonen in euren Geldbeutel wandern zu lassen. Aber was noch wichtiger ist, ihr alle wollt eure Macht demonstrieren, wir geben euch die Gelegenheit dazu. Setzt ein Zeichen, dass Widerstand zwecklos ist.. Erhebt euch mit unserer Herrin, denn sie wird am Ende niemand vergessen, der ihr gegenüber Loyal ist und auf den man sich verlassen kann. Vertraut mir, wenn ihr eure Arbeit gut erledigt, wird jeder von euch reich belohnt werden. Es gibt nichts, was sie euch nicht erfüllen könnte. Sind euch Galleonen nicht genug? Dann könnt ihr teil von etwas größerem werden, etwas dass die Zaubererwelt wie ihr sie kennt revolutionieren wird. Meine Herrin und ihr könnt mir glauben wenn ich euch sage, dass sie jeden von euch schon jetzt in diesem Moment genau kennt und über eure Fertigkeiten informiert ist. Hier meine Herren, wartet mehr auf euch als nur Galleonen. Hier wartet...Immunität...Aber kommen wir erstmal zum Geld nicht wahr?" Gerade wollte ich anfangen die einzelnen Kopfgelder auszurufen, da begann einer der Kopfgeldjäger hämisch zu lachen. Mr Bullslock war sein Name, ein eher plumper und bulliger Typ, der wohl mehr Glück als verstand in seinem Leben hatte. Soweit ich das wusste, wurde er als Kind von einem der Berüchtigsten Kopfgeldjäger ausgebildet. Er arbeitete schnell und präzise. "Hör zu Bursche, wir alle sind hier wegen des Geldes, jeder von uns hat sich einen Namen gemacht und wir stehen immer auf der Seite unseres Kundes, nenne uns den Preis und wir entscheiden ob es uns genügt. Du willst nicht irgendwelche Zauberer verschwinden lassen, du willst Personen auflauern, die ebenso gute Verbindungen haben wie wir. Also spuck dein Angebot aus, wir haben nicht die ganze Nacht zeit."Ich rief mir die Worte  meiner Herrin ins Gedächnislos, niemand ein leid zuzufügen, zumindest in diesem Moment nicht, also zügelte ich meine Wut."Gut hört zu ihr seid angeheuert, was bedeutet wenn ihr euren Job richtig macht, kassiert ihr das Kopfgeld, für die Auroren..10 000 Galleonen und für jedes Ordensmitglied bekommt ihr 6000 Galleonen. Bringt sie uns leben zumindest die Auroren...ihr bringt sie genau in diese Hütte und nirgendwo anders hin. Haltet euch nicht mit Spielchen auf, denn das können wir nicht gebrauchen. Meine Herrin verlangt, dass dieser Auftrag unauffällig von statten geht ohne große Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Ich erinnere die Herren auch nochmal daran, dass ihr nicht in einer Rivalität zu einander steht und ein Rivalisierendes verhalten zu folge hat, dass ihr nicht bezahlt werdet." Ich begann damit die Steckbriefe an die einzelnen Kopfgeldjäger zu verteilen."Über den Orden ist uns leider nichts bekannt ihr müsst herausfinden wer zu ihnen gehört umso wichtiger ist es eure Gefangenen am leben zu lassen." erklärte ich während die Kopfgeldjäger einander ansahen. "Wir sollten uns aufteilen, so arbeiten wir in Gruppen und jeder hat was davon. Wenn sie uns angreifen, dann sind wir so in der Überzahl. Es kann ja nicht so schwer sein einen kleinen Auszubildenden Auror zu fangen und her zu bringen. Was wird der schon großartig können." erklärte einer der Kopfgeldjäger, was mich die Augenbraue heben lies."Er ist in Begleitung der Abteilungsleiterin, die sollte man nicht unterschätzen. Also wer wen Jagd ist meiner Herrin gleich solange ihr es Präzise und schnell tut. Jegliche Informationen über den Orden und den Aufenthalt des jungen sind sofort an uns weiter zu leiten." Mehr gab es von meiner Seite nicht zu sagen, immerhin hatten sie nun alle Informationen und ich hoffte sie würden endlich verschwinden und ich müsste diese Fratzen nicht länger ertragen. Schließlich hatte ich noch wichtigeres zu tun. Kaum ausgesprochen, verschwanden sie der Reihe nach und ich konnte wenigstens meinen Verpflichtungen wieder nach gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
[Hauptplot]Treffen, der Elite!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Heute Abend treffen wir uns!! DRINGEND!
» Ex bittet um Treffen, ich bin unentschlossen...
» Treffen mit der Ex - Verhaltenstipps
» Exfreund auf Geburtstag treffen
» Nach dem ersten Treffen...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts - Dark Ages :: Inplay :: London :: Die Nokturngasse-
Gehe zu: