Harry Potter - Foren-RPG
 
StartseiteFür NeulingeNeulingsportalMitgliederAnmeldenLogin
Gryffindor

38 Punkte

Slytherin

111 Punkte

Ravenclaw

61 Punkte

Hufflepuff

127 Punkte
____________

Orden

114 Punkte

Professoren

2 Punkte

Todesser

0 Punkte

Ministerium

6 Punkte

Gesucht:


Unterricht (Gruppe 3):





Zu Starten:

Zu Beenden:

Wichtige Eilmeldungen
des Tagespropheten:


Umloggen
Benutzername:

Passwort:


Teilen | 
 

 Nate Rupert gegen William Gordon

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
William Gordon
Mannschaftskapitän - Hufflepuff || Animagus
avatar

Anzahl der Beiträge : 1283
Anmeldedatum : 01.11.14

Charakterbogen
EP:
2661/2800  (2661/2800)

BeitragThema: Nate Rupert gegen William Gordon   Sa 2 Jan 2016 - 23:15

Es war mal wieder soweit, William ging es zwar ziemlich elendig und am liebsten wäre er auch in der Traumschatulle geblieben, aber er brauchte einfach etwas Training um nicht aus dem Gleichgewicht zu kommen. Daher fand er sich im Duellierclub ein, dem Ort wo die meisten Kämpfe stattfanden und wo er sicher erkunden konnte, wie real diese Illusion wirklich war.
Mit den Händen in den Hosentaschen und mit trüben Blicken ging er hinüber zu einer der vielen Bänke, um den anderen Duellanten zu zusehen, als er Nate entdeckte. Seitwann trieb der sich denn bitte im Duellierclub herum? Hatte er was verbrochen, dass er hier sein musste oder hoffte er durchs zusehen etwas zu lernen? Aber wenn er es so recht bedachte, hatte Nate wahrscheinlich die Auflage bekommen sich hier zu melden, immerhin war das hier der Schrein seiner schlimmsten Alpträume. Der Schrein für Duelle, welche eng mit dem Fach Verteidigung gegen die dunklen Künste verbunden waren. Unsicher suchte er den Raum nach Lehrern ab, aber außer außer Professor Melbourne sah er momentan keinen beaufsichtigen Lehrer. Vielleicht war Professor Chantealee kurz weg und kam gleich wieder? Wer wusste es schon? Sie war eben so mysteriös wie eh und je.

Ein leichtes Lächeln legte sich auf sein verschlafenes Gesicht als er Nate näher kam und ihm zuwinkte. "Bist du zum Nachsitzen hier oder hat dich jemand gezwungen hier zu sein?", fragte Nate seinen Zimmergenossen und Freund neckend und konnte sich ein hämisches Grinsen nicht ersparen. Er wusste ja wie sehr der Junge es liebte Duelle auszufechten. "Hör zu, ich bin heute echt nicht so auf dem Dampfer, aber ich geb dir gern ein wenig Nachhilfe auf einer Duellbühne. ich bin zwar nicht voll da, aber ich denke ich kann dir einen guten Gegner abgeben. Also hättest du Lust?" , fragte er und sah ihn mit bittenden Augen an, der typische Hundeblick eben um einen anderen mit todsicherer Mimik von seinem Vorhaben zu überzeugen.

Schließlich nach mehrfachen Bitten und Überredungsversuchen ließ sich Nate schließlich darauf ein, mit ihm gemeinsam in seine größte Hölle zu steigen. Es dauerte nicht lange, bis sie sich auf der Duellbühne wiederfanden, sich genau nach Etikette und Norm voreinander respektvoll verneigten und dann auf ihre Kampfpositionen gingen. "Bereit oder nicht...es geht los.", sagte er und spürte eine unglaublichen Frust in sich, der genau jetzt nach außen drang. Die Wahrheit war, er suchte hier keine Ablenkung oder Training, nein im Grunde wollte er hier Frust ablassen.

Ob Nate nun bereit war oder nicht, ihn sollte die erste Salve hart treffen, daher musste William auch schnell reagieren. "Avis, Oppugno" rief er und er und steuerte die drei Vögel aus seinem Zauberstab auf direkten Wege auf Nate zu, ehe er sich dem Boden widmete und einen "Aguamenti wirkte, einen Wasserzauber, der eine mittelgroße Fontäne sprühte. Das Wasser verteilte sich über den Boden und ließ das Holz sich voll Wasser sogen, ehe er den "Flos Plectus" anwandte um Nate mit dem nassen Holz in die Klemme zu nehmen. So konnte er sich zumindest nicht mit Feuer befreien und ein Sprengfluch würde nur ihn selbst verletzen. Alles in allem brauchte er jetzt eine gute Alternative und bis er die gefunden hatte, würde William ihn hoffentlich längst entwaffnet haben.


Zuletzt von William Gordon am Do 4 Aug 2016 - 5:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nate Rupert
Vertrauensschüler - Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 424
Anmeldedatum : 01.11.14

Charakterbogen
EP:
2325/2400  (2325/2400)

BeitragThema: Re: Nate Rupert gegen William Gordon   Sa 2 Jan 2016 - 23:51

Wieder einmal stand der Hufflepuff an einem Samstag im Duellierclub, sein Unmut war klar zu erkennen, er hasst es hier zu sein. Aber ändern ließ es sich nicht, er sollte ja was lernen und es war wie auch sonst, dass er das Gefühl hatte, dass Professor Melbourne Ihn besonders im Auge hatte, auch wenn er es nicht so laut sagte. Aber seid dem Unterricht in Verteidigung gegen die Dunklen Künste war es dem Hufflepuff klar, dass die gut gemeinten Worte und Ratschläge eher ein Befehl waren. Seid her war er immer regelmäßig hier anwesende, beäugte die anderen die immerzu Fortschritte machten und nur er selber schien auf der Stelle zu treten. Grade wollte er sich verdünnisieren, als William Ihm zuwinkte. Eher wenig begeistert grinste der Dachs den anderen an. „Nagel auf den Kopf getroffen, in gewisser Weise.“ Meinte der Blondschopf und hob ertappt die Schultern leicht ein.

„Seid dem Unterricht bei Melbourne, als Romanova noch nicht wieder unterrichtet hat, darf ich hier regelmäßig anwesend sein,“ meinte er nur um dann einen Flunsch zu ziehen, er konnte sich echt was besseres Vorstellen. Vielleicht mit Amy tanzen üben oder mit Milica ein Luftschiff nachbauen oder mit William auf einen Besensteigen und Flugstunden nehmen, oder mit Jill über Bücher philosophieren oder mit Eustace ein Theaterstück aufführen oder... oder... oder. Er hörte seinem Zimmerkameraden ruhig zu, das einzige was den Hufflepuff wirklich dazu bewegte, dass er nachgab und doch nicht ging, war der Blick seines Kumpels. „Nur weil Du es bist,“ brummte er und grinste schief. Ein wenig hatte der andere Ihn ja schon an seinem Stolz gepackt, Nachhilfe. Pah. Gut, das letzte Mal nach einem Duell war der Junge im Krankenflügel wach geworden, nachdem seine Cousine Ihn besiegt hatte. Zusammen gingen die beiden Hufflepuffs auf die Bühne, verneigten sich voreinander, wie es Brauch war und dann ging es los. Bereit oder nicht. Eher nicht so.

Aber nun konnte er auch nichts mehr an der Situation ändern, verdammt. Und dann sah er nur noch wie Vögel Ihn angriffen, eine Wasserfontäne heraufbeschworen wurde und Wurzeln zu ranken begannen, FUCK! „Flagrate,“ knurrte er und ein Feuerzauber legte sich auf die angreifenden Vögel, dabei kam der Dachs ein wenig ins trudeln, was die mit Wasser vollgesogenen Wurzeln nutzten um Ihn festzuhalten. Dreck verdammter. Gut, befreien konnte er sich grade nicht mehr wirklich, aber ganz unfähig sich zu bewegen war er nicht. „Fumare.“ Ein weiterer Zauber schoss aus seinem Zauberstab, dummerweise nebelte er den Kanariengelben vollkommen ein so das er nicht mehr wirklich was sehen konnte und eher blind einen weiteren Zauber auf seinen Zimmergenossen abfeuerte. „Uncto Slip,“ murmelte er und setzte direkt vor sich die schmierige und dadurch sehr rutschige Fläche, mit etwas Glück, würde William auch darin stehen, und Ihn vielleicht ein wenig ablenken. Vielleicht. Aber genau wusste es der Dachs nicht. Aber, die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
William Gordon
Mannschaftskapitän - Hufflepuff || Animagus
avatar

Anzahl der Beiträge : 1283
Anmeldedatum : 01.11.14

Charakterbogen
EP:
2661/2800  (2661/2800)

BeitragThema: Re: Nate Rupert gegen William Gordon   Di 5 Jan 2016 - 17:05

"Danke Nate, dafür bin ich dir was schuldig.", erwiderte er grinsend und begab sich mit ihm gemeinsam zur Duellbühne, wo sie mit ihren ersten Zaubern begangen sich gegenseitig zu entwaffnen. Der Kampf hatte gut angefangen, Nate steckte in seiner Falle fest und würde so schnell da auch nicht mehr herauskommen und William war sich bereits seines Sieges sicher. Sein ernster Gesichtsausdruck wirkte immer noch leer und ausdruckslos, aber vielleicht würde eben jenes Duell seine alten Geister wieder beflügeln und den Ehrgeiz aus ihm herausholen, den er einst besaß. Bedenken kamen ihm im ersten Moment des Kampfes auf, immerhin wollte er seinem Freund nur wegen seiner Misere kein Leid antun, dennoch war er ihm zutiefst dankbar, dass er ihm bei einer sehr wichtigen Phase seines Lebens so treu zur Seite stand, auch wenn er vielleicht noch gar nicht verstanden hatte, was Will bezwecken wollte.

Zu seiner großen Verwunderung schlug sich sein Gegenüber ziemlich gut, denn die Vögel parierte er mit einer glanzvollen Darbietung des Flagrate Zaubers. Nur die Wurzeln vermochte er nicht aufzuhalten, weshalb er nun zunächst in der Falle saß und seine Mobilität verlor. Damit war das Duell schon beinahe für Will gewonnen, wäre da nicht dieser dunkle schwarze Nebel, der sich überall ausbreitete und eine Sicht beinahe unmöglich machte. Was nun? Mit leeren Augen starrte William von keinerlei Emotionen berührt in die Dunkelheit und wartete auf einen Angriff, der aber nie erfolgte. Erst als William sich zur Seite bewegte, spürte er die rutschige Flüssigkeit, durch die er das Gleichgewicht verlor und mit dem Ellenbogen voraus auf den hölzernen Boden knallte. Autsch! Das gab mit Sicherheit eine Schramme, aber halb so schlimm, nur das Aufstehen und bewegen auf dem Boden würde für ihn zu einer schwierigen Sache werden. Respekt Nate! Er hatte einen Ausgleich gefunden, um auch William Mobilität auf ein Minimum zu reduzieren.

Er wusste es gab nur eine Option Nate in diesem Nebel mit etwas flächendeckendem zu treffen, aber der Zauber fiel William schon seit dem fünften Schuljahr unglaublich schwer. Es war ein Eis-Sturm-Zauber der ihm einfach nicht so gut gelingen wollte. Die Frage war, wie könnte er Nate ansonsten aufspüren? Selbst in diesem dichten Nebel, könnte er mit den Vögeln nichts anfangen und seine Feuerzauber waren auch noch nicht stark genug dafür. Er hatte keine schlicht keine andere Wahl als es zu riskieren."lacerare gelu", die Eisböe preschte aus seinem Zauberstab hervor und donnerte in den schwarzen Nebel, verpuffte jedoch nach einigen Metern wieder, so als sei sie viel zu schwach um bei seinem Gegner anzukommen. Na großartig! Damit bewies er nur noch mehr, dass er nicht mehr der Alte war. "Inflammare Frigus" , er feuerte den kleinen Feuerball ab mitten in die Wolke hinein, in der blinden Hoffnung etwas zu treffen. Und damit er etwas sicheres anwandt, nutzte er als letztes noch den "Vaferi" Zauber. Die Kuh preschte wie wild geworden vor, rutschte aber sehr unglücklich aus und landete so das ihr Hufen jeweils nach links und nach rechts hinausschauten in Richtung Nate. Hatte sie genug Anlauf um ihn zu erreichen oder würde sie vorher zum Stillstand kommen und einfach verpuffen? Gespannt hoffte William, dass sie genug Anlauf hatte und den Rest des Weges bis zu Nate rutschte, um ihn von der Duellbühne zu werfen. Nicht gerade die konventionellste Art und Weise ein Duell zu gewinnen, aber besser als nichts.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nate Rupert
Vertrauensschüler - Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 424
Anmeldedatum : 01.11.14

Charakterbogen
EP:
2325/2400  (2325/2400)

BeitragThema: Re: Nate Rupert gegen William Gordon   Di 5 Jan 2016 - 17:46

Er winkte ab und folgte dem Freund auf die Bühne, als auch schon das Duell zwischen den beiden Hufflepuffs seinen Lauf nahm. Es war für den blonden Jungen immer wieder eine Demütigung, aber was konnte man machen, außer sich dem ganzen mit Humor zu stellen? Richtig. Gar nichts. Und für seine Freunde würde er auch immer sowas machen, sich Dingen stellen vor denen man sich eigentlich fürchtet. Es war nicht einfach irgendwelche passenden Zauber auszuwählen, die dann auch noch zusammen als gekonnter Angriff oder als Parade golten waren sogar noch schwerer zu finden für Ihn, der lieber mit Büchern arbeitete. Aber, jetzt stand er hier, den Zauberstab in der Hand und feuerte als Antwort auf die Zauber des Gegenübers den Schmierseifenzauber auf den Boden der Bühne. Beide Schüler waren also in verzwickten Ausgangssituationen.

Einfach wurde das ganze natürlich nicht, als dann auch noch William eine Eisböe auf den Zauber wirkte, gut, der Zauber erreichte den Kanariengelben nicht, aber dafür der Feuerball. Dieser streifte den Schüler an der Wange und hinterließ eine schmerzende Brandblase. Mit einem zischenden Laut konnte man Ihn hören, als er mit Zeige- und Mittelfinger kurz über die Verbrennung fuhr. Scheiße. Doch lang blieb dem Schüler nicht um sich zu betasten, denn er hörte wie etwas auf ihn zu preschte. FUCK! Jedoch schlitterte die Kuh nur auf Ihn zu, er konnte nicht fliehen wie er wollte, da er noch immer an die Ranken gefesselt war, und dann hörte er den Fall, das schlittern, und vor ihm blieb die Kuh liegen, hob den Kopf und sah Ihn fragend an. „Muh?“ Und ein Kopfschütteln dieser folgten, ehe sich die Kuh in Luft auflöste. Das Herz des Schülers raste noch immer, und der Dachs wischte sich den Schweiß von der Stirn. Glück gehabt.

Aber jetzt musste er natürlich auch wieder reagieren. „Anteoculatia,“ und „Varcarmitre,“ folgten von dem Schüler jetzt, wo die Kuh davon gekommen war. Ob der Zimmerkamerad jetzt wohl wirklich ein Geweih auf dem Kopf bekam? Und ob die Überraschung mit dem Konfetti wohl ausreichte? Lieber setzte er noch einen „Stupor,“ hinterher und mit der dunklen Stimme murmelte er als letztes noch „Tarantallegra,“ Er schloss kurz seine Augen, hoffentlich würde wenigstens einer der Zauber seinen Kumpel treffen, das würde dem Kerkerbewohner ja schon reichen, und dann kam es wie es kommen musste, ein anderer Schüler traf den Blonden mit einem Zauber, als er diesen abwehrte. Ein elender Kitzelfluch. Und Herzhaft konnte man das Lachen von Nate hören, das immer lauter wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
William Gordon
Mannschaftskapitän - Hufflepuff || Animagus
avatar

Anzahl der Beiträge : 1283
Anmeldedatum : 01.11.14

Charakterbogen
EP:
2661/2800  (2661/2800)

BeitragThema: Re: Nate Rupert gegen William Gordon   Do 7 Jan 2016 - 0:51

Gespannt wartete er auf das Ergebnis seines Angriffes auf Nate. Die Kuh sollte, auch wenn sie nur auf ihren Gegner zurutschte, mit genug Schwung dennoch Nate mit von der Bühne fegen. Das hieß natürlich, wenn er keine Chance hatte sie aufzuhalten oder irgendwie auszuweichen. Der dunkle Nebel blieb im Raum stehen und vernebelte ihm die Sicht auf seinen Gegner, was bereits jetzt schon ein großes Manko an der ganzen Angelegenheit war. Viel konnte er nicht erkennen, dafür war die Wolke dicht, erst als er ein irritiertes "muuuuuh" aus dem inneren Wolke hörte, zog er eine Augenbraue hoch und verstand die Welt nicht mehr. Muuh? Wieso zur Hölle machte diese Kuh jetzt auch noch Geräusche? Wieso hörte man kein einziges Krachen oder zumindest das aufprallen von Zaubern oder den Schmerzensschrei von Nate? Irgendwas war das definitiv schief gelaufen! Zähne knirschend machte er sich bereit, konnte aber nichts erkennen, gerade mal seine Hand vor Augen. WAS ZUR HÖLLE WAR DA DRÜBEN LOS? Wollte Nate ihn jetzt mit einer Art Stimmenzauber verarschen? Oder was machte er da drüben? Witzig jedenfalls war das nicht und da er für sich keine andere Wahl sah.....und an dieser Stelle brachen seine Gedanken ab, denn noch ehe er reagieren konnten, spürte er plötzlich ihn etwas traf und einen Schmerz am Kopf. Buntes Papier flog durch die Luft, sein Kopf wurde einem Mal um mindest einen Kilo schwerer. Er spürte, dass ihn bedeckte wie einen Hut, etwas hartes aus Knochen...das war doch nicht etwa? Doch, denn gerade als William an seinem Kopf fühlte, spürte er das große Elchgeweih.

Aber die Zeit sich darauf zu konzentrieren ließ Nate ihm nicht, denn nur wenige Sekunden später kamen zwei Flüche auf ihn zugeflogen, auf die er allerdings bereits längst vorbereitet war. "Protego, Protego" sprach er im schnellen Fluss und wehrte beide Zauber mit Erfolg gerade so ab. Im Grunde sah er nur eine einzige Chance, er musste Nate ablenken und gleichzeitig etwas Licht ins Dunkel bringen, eine Taktik die zwar waghalsig war, aber vermutlich besser als sich demnächst noch lange Zähne wachsen zu lassen. Dieser Kerl war echt ein Spaßvogel. Noch immer begriff er nicht was er mit der Kuh gemacht hatte, welcher geheime Trick dahinter stand. "Lumos Maxima",ein helles Leicht erfüllte den ganzen Nebel und schwebte von der Zauberspitze hinweg in die Luft. "Avis, Oppugno" murmelte er leise und ließ die Vögel aus seinem Zauberstab in die Luft, raus aus dem Nebel und auf der anderen Seite wieder hineinfliegen. Direkt auf Nate, dessen schattenhafte Umrisse sich im Nebel manifestierten. "Jetzt gleich wirst du anschwellen wie ein Blutegel. "Engorgio", ein runter Funkel der direkt auf den jungen Hufflepuff zuflog und gerade als Will einen Stupor" abfeuern wollte, machte er irrtümlicherweise einen Schritt vor und rutschte so stark weg, das er das Bein zu hoch hob und nach hinten wegfiel. Der Stupor schoss in den Himmel und traf den Flügel von einen der drei Vögel, dass unkontrolliert irgendwo in den Nebel absturz und verschwand.  Na super, jetzt war er auch noch voller Schmiere, sein gesamter Rücken und seine Hose waren voll von dem Dreck, "MIST MIST MIST!!" Fluchte er laut und versuhcte sich trotz der rutschigen Angelegenheit wieder auf die Beine zu hieven. "Expelliarmus!!!" schrie er und feuerte frustriert und wütend zugleich blind in den Nebel hinein. Ob er traf? Spätestens wenn Nate ihm zurief das er gewonnen hätte, würde er es genau wissen. Dennoch war er jetzt voller Schmiere und sah aus wie ein Schwein, dass sich grade im Schlamm gewälzt hatte. Dieser RUPERT!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nate Rupert
Vertrauensschüler - Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 424
Anmeldedatum : 01.11.14

Charakterbogen
EP:
2325/2400  (2325/2400)

BeitragThema: Re: Nate Rupert gegen William Gordon   Do 7 Jan 2016 - 15:35

Noch immer war das Lachen des Dachses zu hören, während Georg Harrison mit wedelnden Armen zu Ihm gelaufen kam und die Hände auf seinem Kopf sinken ließ. „Verdammt Sorry alter, aber ich darf dir jetzt nicht helfen, mitten im Duell.“ Mit großen Augen stand der jüngere Schüler da, mit schlechtem Gewissen, weil er in das Duell – unbeabsichtigt – eingegriffen hat. Er bekam noch halbwegs mit, dass William seine Zauber hatte auffliegen lassen, und dann passierten mehrere Dinge auf einmal. Der dunkle Nebel erhellte sich, ein Schwarm Vögel wollte ihn angreifen, auch wenn einer davon abstürzte in die tiefen des schwarzen Nebels. Aber dann, grade als er sich aus der gekrümmten Haltung – vor Lachen – wieder ein wenig aufbäumte, um nach Luft zu jappsen, traf seine Nase ein 'Engorgio' Zauber und diese Schwoll, Kartoffelartig an.

Blöderweise beendete das nicht den Lachflash-Zauber sondern verstärkte diesen nur noch mehr, so dass der Hufflepuff sich nicht einmal mehr zur Wehr setzen konnte, als die Vögel an seine Seiten piekten und Ihn angriffen. Leider waren die Schnäbel auch eher so, dass sie in seinen Seiten nicht weh taten sondern vielmehr wie jemand der einen in die Seite piekste und zum lachen brachte dadurch. Er hatte eine verdreifachung des Zaubers auf sich liegen, wenn man es also so sehen mochte. Seine Seiten schmerzten schon, und als Ihn dann auch noch der Expelliarmus traf, war es ganz aus. Sein Zauberstab flog davon, unter Tränen und schallend lachend lag Nate am Boden und konnte nicht mehr. Weder reden noch Zaubern. Jappsen und Lachen, die Seiten halten und ab und an die Tränen aus den Augen wischen, waren die einzigen Tätigkeiten die noch ohne Hilfe funktionierten. Das auf der Gegenüberliegenden Seite ein William stand, der das ganze gar nicht verstehen konnte, da dachte der Hufflepuff schon nicht mehr dran. Und Georg? Der ging jetzt zum Duellpartner von Nate und versuchte auf sich aufmerksam zu machen, dass Nate vollkommen außer Gefecht gesetzt wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
William Gordon
Mannschaftskapitän - Hufflepuff || Animagus
avatar

Anzahl der Beiträge : 1283
Anmeldedatum : 01.11.14

Charakterbogen
EP:
2661/2800  (2661/2800)

BeitragThema: Re: Nate Rupert gegen William Gordon   Mo 11 Jan 2016 - 11:45

Neues Duell

Nachdem der Nebel sich verzogen hatte und Nates Gesicht einigermaßen wiederhergestellt wurde, sah William ihn ein wenig frech grinsend an. "Na, komm schon, lass uns eine Revange kämpfen. Du warst echt klasse, wenn du so weitermachst und weiterhin so gute Angriffkombos übst, wird dich Melbourne bestimmt aus seiner Obhut entlassen. Für einen guten Freund." sagte er beinahe mit einem unschuldigen Dackelblick und stupste ihm mit dem Ellenbogen leicht in die Seite, um ihn zu motivieren.  William wusste ja wo er Nate anpacken musste, um ihn weich zu klopfen. Daher nutzte er das erstmal schamlos aus und versuchte ihn dazu zu überreden sich ihm entgegenzustellen. Was hatte er schon zu verlieren? Gut das einzige was er einstecken musste, waren höchstens ein paar blaue Flecken, aber auch die dürften für einen Jungen wohl kein Problem sein. Ohne weiter auf Natess Antwort zu warten, ging er wieder hoch auf die Duellbühne, "klasse ich wusste, ich kann mich auf dich verlassen.". Gut zugegeben, dass war nicht die eleganteste Art um ihn zu zwingen aber so stellte er ihn zumindest vor vollendete Tatsachen und Nate würde ihm sicherlich nicht widersprechen. Oder doch?

Wie es auch immer kommen würde, er stellte sich in Angriffsposition und war sehr glücklich, als Nate es ihm gleich tat. "Schön, dann können wir ja gleich beginnen.", rief er und plante bereits das Duell in seinem Kopf vor. Diesmal würde er ihn mit einer ganz anderen Strategie in die Falle locken, aber dafür musste er ihn zunächst einmal ein wenig ablenken, um ihn dann auf sehr effektive Weise bewegungsunfähig zu machen. Und so sollte es gehen, "Confundo" rief er und schleuderte dem armen Nate einen "Langock" -Schweigezauber entgegen. Somit wäre es ihm zumindest bei einem Treffer nicht mehr möglich verbale Zauber auszusprechen und solange Nate nicht ein Meister der non-verbalen Sprüche war, würde er in diesem Duell gegenüber William bereits sehr stark benachteiligt sein.

Aber damit war seine Strateige noch nicht vollendet, denn das sollte ihn nur beschäftigen, bis zu Wills großem Angriff. "Araneum ", rief er und hoffte, Nate in Spinnenweben einzufangen und ihn dann mittels eines gezielten "Expelliarmus" endgültig außer Gefecht setzen zu können. Na, mal sehen wie sich Nate da wieder raus lavieren würde, falls ihm das überhaupt möglich war. Aber er hoffte es, schließlich wollte er ein hartes Duell gegen seinen Freund und Kollegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nate Rupert
Vertrauensschüler - Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 424
Anmeldedatum : 01.11.14

Charakterbogen
EP:
2325/2400  (2325/2400)

BeitragThema: Re: Nate Rupert gegen William Gordon   Mo 11 Jan 2016 - 19:19

Jemand half Nate nach dem ersten Duell, dass er wieder normal wurde, sein Blick war noch immer etwas glasig, aber es ging ihm schon wieder besser, so gut, dass William zu ihm kam und eine lockere Unterhaltung mit dem blonden Burschen anfing. Das war ja mal eine Ansage. Das ging genau dahin wo es traf. Er hasste es zu wissen, dass Melbourne ihn beobachtete, aber auch nur weil er selber von sich wusste, dass er einfach ein Fall war, der einen zur Verzweiflung treiben konnte. Als Antwort bekam William nur ein leichtes schnauben. Blöd, dass Will genau zu wissen schien, was er sagen musste um Nate soweit zu triezen, dass er sich abermals duellieren würde. Dabei traf Ihn der Ellenbogen von William in die Seite und er ufftzte ein wenig, aber nur um anzuspielen, dass er den anderen schon verstand und es eher mit Humor sah, als das er verärgert oder sonst was wäre.

Doch dann ging Will auch schon auf die Duellbühne, stellte etwas klar, was Nate bis dahin noch nicht so ganz klar gewesen war und damit folgte der blonde Kerl, mit leicht hängenden Schultern. Das Schaf welches sich dem Wolf stellte. Schon wieder. Beide gingen in Angriffshaltung, beide verneigten sich leicht, wie sie es hier gelernt hatten. „Ja, sehr schön,“ nuschelte der Hufflepuff leise, versuchte aber dabei zu grinsen. Jedoch war William ein unberechenbarer Gegner und so erwartete Nate den anderen mit Defensivzaubern. Hey, er war zumindest allmählich warm gelaufen. Ein wenig. Und wenn William anfing, würde er einen Offensivzauber wählen. Hoffte der Sechstklässler. Inständig. „Protego,“ den konnte er. Im Schlaf. Einmal hatte er damit sogar aus versehen seinen Baldachin einstürzen lassen, als er einen garstigen Traum hatte und wohl diesen non-verbal oder aber im Schlaf gemurmelt hatte.

Aber, da war er wieder. Der Langlock. Dieser verdammte drecks Zauber. Milica hatte Ihn mal gegen Nate eingesetzt. Wie also konnte er jetzt aus dieser Nummer raus? Riichtig. 'Protego, Protego,' nur um dann noch einmal auszuholen. 'Uncto slip' folgte einer der wenigen Zauber, welche der Schüler non-verbal beherrschte und den er jetzt vor William legte. Genauso wie die weitere Salve. 'Ridikkulus' der eigentlich gegen Irrwichte helfen sollte und ein 'Tergeo', zwar waren die Zauber bei Ihm nicht so mächtig als würde er sie laut aussprechen, aber zumindest rechnete Will nicht damit. Oder? Er war gespannt. Und ob der Tergeo eher wie Zähneputzen werden würde oder doch wie das 'Maul mit Kernseife ausschrubben'.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
William Gordon
Mannschaftskapitän - Hufflepuff || Animagus
avatar

Anzahl der Beiträge : 1283
Anmeldedatum : 01.11.14

Charakterbogen
EP:
2661/2800  (2661/2800)

BeitragThema: Re: Nate Rupert gegen William Gordon   Di 19 Jan 2016 - 0:21

Diesmal, war er auf Nates kleine Raffinessen gut vorbereitet, zumindest dachte er das, nachdem er ihm einen Schweigefluch auferlegt hatte. Aber wie sehr er sich in seinem Freund täuschte war ihm erst klar, als er non verbal seinen gesamten Angriff vereitelte und ihm seinen auf den Hals hetzte. Erneut beschmutzte er die Duellbühne mit dieser ekligen Schmiere, die ihm immer noch an der Hose klebte und die er mit großer Sicherheit nie wieder davon abbekommen würde. "Na ganz große Klasse, was hast du nur an diesem Zauber gefunden Nate?", fragte er ein wenig grinsend, zielte auf den Boden und versuchte sich an einem non verbalen "Aguamenti", womit er die Grötze wegzuwaschen versuchte, aber das Wasser half nicht wirklich, sondern machte das ganze nur noch rutschiger und ärgerlicher für William. Diese verdammte Ratte!

Aber er hatte keine Zeit mehr darüber nachzudenken, ehe weitere Zauber auf ihn zugeflogen kam, die er Samt und Sonder mittels eines mehrfach ausgeführten "Protego", was allerdings nur Glück war, denn gerade als er den zweiten Zauber parierte landete er abermals rücklinks in der Pampe und murmelte leise fluchend vor sich hin. Das würde ihm Nate bezahlen und wenn es das letzte war, was er tat. "Dafür musst du mir ein Butterbier in Hogsmead ausgeben du Halunke!" rief er herüber und hoffte, dass Ryans alte Taktik nochmal funktionieren würde. "Stupor", "Expeliarmus", rief er und zielte auf den großen Banner oben an der Stange. "Deffindo" , murmelte er, wodurch das große Banner zu Nates Linken sich oben loslöste und damit begann auf Nate herunter zu fallen. William jedoch hatte nicht genug Zeit, darauf zu warten, also lenkte er seinen Gegner mit einem weiteren "Flos Plectus" ab, um dann den Vorhang in seiner Fallgeschwindigkeit noch etwas zu beschleunigen, half er mit einem "duro" nach. Sein letzter Zauber bewirkte, dass der Vorhang sich etwas verhärtete und dadurch schneller Nate bedecken würde. Sobald dies der Fall war, würde er ihn mit einem Lähmungszauber außer Gefecht setzen, ein beinahe perfekter Sieg. Dachte er zumindest...

Sein Gegner war flink und ohne Skrupell davor irgendwelche witzigen Zauber einzusetzen, um William geschickt abzulenken. Das nächste Mal aber würde er sich wohl Schlittschuhe einpacken, damit er nicht in dieser Grötze liegen musste, sondern wie ein Eisläufer, einen etwas sichereren Stand hatte. Vor allem würde er diesmal nicht versuchen ihm eine Kuh auf den Hals zu hetzen, nur damit sie wieder vor ihm liegen bleibt und "muh" ruft. Das war so eine Blamage, dass er sich schon fast bis in den Boden schämte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nate Rupert
Vertrauensschüler - Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 424
Anmeldedatum : 01.11.14

Charakterbogen
EP:
2325/2400  (2325/2400)

BeitragThema: Re: Nate Rupert gegen William Gordon   Mi 20 Jan 2016 - 20:58

Wenn der Hufflepuff hätte sprechen können, hätte er dem Freund einen entsprechenden Konter gegeben, aber, dem war nicht so. Noch immer war es dem Dachs nicht vergönnt zu sprechen, daher war er weiterhin auf die Zauber angewiesen, welche er beherrschte. Non-verbal. Viele waren das nicht, das war Ihm klar, aber mit dem was er konnte, musste er jetzt punkten, wenn er nicht gegen den anderen Dachs verlieren wollte. Mal wieder. Das gute war, William setzte erst ein wenig sogar noch selbst Matt, als er den Schmieren-Zauber noch schmieriger machte, in dem er einen Aguamenti drauflegte, während Nate Ihm seine Zauber weiter auf den Hals hetzte. Mit einer Geste, als ob Nate ihm zu prosten wollte, hob er die Hand und grinste breit, sprechen war ja noch immer nicht drin. Immer diese verdammten Zauber die einem die Sprache nahmen.

Oft schon hatte er von den legendären Angriffen von Ryan Goodwill gehört, von der Taktik welche der Ravenclaw nutzte. Und nun war es William, der eben jene anwendete. Was Nate aber auch nur sah, weil einer der Vorhänge auf Ihn zu kam. Verdammter Sack. 'Reducto', war daher seine Verteidigung gegen den Vorhang, welcher sich pulverisierte. Die nächsten Zauber folgten aber auch zugleich 'Furnunculus, Tarantallegra, Rictusempra und Varcarmitre' folgten auf dem Fuß eine Kombination aus Konfetti-Furunkeln mit Tanz- und Lacheinlage. Aber er wollte nun zu einer neuen Kombination greifen. Eine die er vorher noch nicht genutzt hatte. Er zielte mit dem Schwellzauber 'Engorgio' noch zusätzlich auf die Nase von William, ehe er den 'Expelliarmus und Incarcerus' hinterher jagte, die Neugierde stieg, ob irgendwas davon geholfen hatte, jedoch musste er mit einem 'Protego' noch dem Nachzügler von Williams Zaubern Einhalt gebieten. Was nur gelang, weil er zusätzlich noch zur Seite sprang und sich abrollte. Hoffentlich durfte er bald wieder sprechen, jetzt nervte es Ihn, dass er nichts schwereres, effektiveres non-verbal konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
William Gordon
Mannschaftskapitän - Hufflepuff || Animagus
avatar

Anzahl der Beiträge : 1283
Anmeldedatum : 01.11.14

Charakterbogen
EP:
2661/2800  (2661/2800)

BeitragThema: Re: Nate Rupert gegen William Gordon   Mo 25 Jan 2016 - 17:20

Was war nur mit Nate los? Sein Blick, sein Verhalten bei einem typischen Duell waren ganz anders als sonst, es war als ob er plötzlich zu sich selbst fand und Selbstvertrauen entwickelte. Konnte das möglich sein? Auch wenn er eher Zauber aus den unteren Klassen anwandte, kapitulierte er jedoch nicht und versuchte sich so gut es ging gegen seinen Angreifer zu verteidigen. Dabei schlug er sich gar nicht schlecht, erst recht als er es schaffte den Umhang aufzuhalten, den William ihm auf den Kopf fallen lassen wollte. Aber seine Strategie ging offenbar nicht mehr auf, ein alter Trick der bereits wohl zu oft schon im Duellierclub ausprobiert wurde und inzwischen bei den meisten nicht mehr wirksam erschien. Es brauchte also etwas anderes, etwas sehr viel mächtigeres, dass ihm helfen würde Nate zu schlagen. Sein Können schien zu wachsen, ob das an Jill lag? Oder lag es daran das Professor Melbourne ihn unter seine Obhut genommen hatte und ihm heimlich Nachhilfe zukommen ließ. Zumindest wirkte es so, denn Will spürte den Druck der auf ihm lastete. Sein Gegenüber wurde von Mal zu Mal stärker und das beunruhigte ihn schon fast ein wenig.

Zu seinem Bedauern kam er gar nicht mehr dazu, sich eine neue Kombination von Zaubern auszudenken. Nate feuerte bereits einige auf ihn ab und das einzige was er momentan tun konnte, war sich effektiv mit einem nonverbalen "Protego" zu verteidigen. Die ersten Flüche konnte er gerade noch so abwehren, hatte aber den Zauberstab zu niedrig gehalten als ihn plötzlich ein Schwellzauber an der Nase traf und sein Gesicht auf eine unnatürliche Weise aufblähen ließ. Alles wurde heiß um ihn herum, sein Gesicht fühlte sch beinahe kochend an. Er spürte wie seine Wangen nach einem kurzen Augenblick hinunterhingen und seine Sicht unschön behinderten. Seine Augen verengten sich dadurch und sein Blick verlor ein wenig an Schärfe. Behindert durch den Schwellzauber, spürte er die Fesseln die sich um ihn legten und ihn dann wie ein Würstchen durch einen Entwaffnungszauber auf die Matte schickte. Unfassbar! Nate hatte ihn besiegt und die Menge jubelte als er seinen Sieg gegen William ergatterte.

Wie konnte das möglich sein? Nate gewann ein Duell gegen William? Ein wenig enttäuscht von sich selbst, sah er auf, spürte wie sich die Fesseln von ihm lösten und sein Gesicht wieder zurückverwandelte. Tief in sich verbarg er die aufkeimende Frustration und schenkte Nate ein Lächeln und einen Händedruck. "Das war absolut großartig! Du hast gewonnen! Du wirst immer besser.", sagte er grinsend und schlug ihm dabei freundschaftlich auf den Rücken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nate Rupert
Vertrauensschüler - Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 424
Anmeldedatum : 01.11.14

Charakterbogen
EP:
2325/2400  (2325/2400)

BeitragThema: Re: Nate Rupert gegen William Gordon   Di 26 Jan 2016 - 11:27

Unglaublich, ein wenig verdutzt rappelte sich der Dachs auf und klopfte sich die Kleidung ab, als er zusah, wie William da auf dem Boden war. Hatte er? Konnte es sein? Gut, Will sah aus wie eine Presswurst mit Schweinenase, aber konnte es wirklich zu Ende sein und es war nicht Nate, der da am Boden lag? Er musste träumen, leicht kniff er sich selber, aber da sich die Situation nicht veränderte, kniff er sich fester. Aber, es musste stimmen, denn, er wurde nicht wach, zusätzlich klatschten die anderen Beifall und jubelten Ihm zu. Verlegen legte er sich – noch immer stumm - eine Hand in den Nacken und wuschelte sich durch die Haare und für einen Augenblick ließ er sich feiern, ein Mädchen löste dann auch den Schweigezauber von Ihm und er machte sich von der Menge los um William von den Fesseln zu befreien und auch den Gegenzauber zum Schwellzauber auf den Freund zu legen.

Der Klassenkamerad und Freund kam auf den blonden Dachs zu, reichte Ihm die Hand und schenkte Ihm ein Lächeln, welches Nate erwiderte, mit leicht geröteten Wangen. „Hey Danke.“ Grinste der Hufflepuff und klopfte Will auf die Schulter, während Will das selbe auf Nate's Rücken machte. Echte Männer halt. „Du warst aber auch echt schwer zu knacken,“ sagte er aufrichtig, verschwieg aber, dass er mehr Glück als Verstand hatte, grade weil er nichts ordentliches zu Stande gebracht hatte. Auch wenn er gegen William gewonnen hat. „Und jetzt holen wir uns irgendwas aus der Küche,“ kams verschwörerisch von dem kanariengelben mit spitzbübischen Lächeln. Der Tag im Duellierclub war für ihn heute definitiv vorbei.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Nate Rupert gegen William Gordon
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Filme GEGEN Liebeskummer FÜR Selbstbewusstsein
» Musik für und gegen Liebeskummer
» Aufrechnung des Job-Centers gegen RA-Kostenerstattung SG Karlsruhe:
» Der Fragebogen gegen langeweile ~~
» Widerspruch gegen Ersatz der EGV per Verwaltungsakt vom 0.12

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts - Dark Ages :: Inplay :: Hogwarts :: 3. Stock :: Duellierclub-
Gehe zu: