Harry Potter - Foren-RPG
 
StartseiteFür NeulingeWetterMitgliederAnmeldenLogin
Gryffindor

0 Punkte

Slytherin

0 Punkte

Ravenclaw

0 Punkte

Hufflepuff

0 Punkte
____________

Orden

44 Punkte

Professoren

94 Punkte

Todesser

37 Punkte

Ministerium

22 Punkte
Hauptplotevents:

Event:



Infos:


Gesucht:


Unterricht (Gruppe 1):
Zu Starten:

Zu Beenden:

Wichtige Eilmeldungen
des Tagespropheten:



Besucherzähler
Besucherzaehler
Umloggen
Benutzername:

Passwort:


Teilen | 
 

 my music is my shield...? and my weapon...!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Alice Cathrine MacKenzie
Schüler - Ravenclaw || Animagus
avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 15.08.17

Charakterbogen
EP:
2400/2600  (2400/2600)

BeitragThema: my music is my shield...? and my weapon...!   Mo 9 Okt 2017 - 15:15

Eigentlich sollte man meinen, dass die junge Ravenclaw nicht dumm ist. Hatte sie nicht in letzter Zeit, wegen ihrer Ausflüge in den Wald nicht genug Ärger gehabt? Und trotzdem... sie war schon wieder hier. Ihr Umhang hing an einem Ast einer großen Eiche, die sich auf der Lichtung im Wald einen guten Platz gekämpft hatte. Alice hatte den halben Nachmittag an ihrem Stamm gelehnt und nachgedacht. Ihre Gedanken zu ordnen fiel ihr schwer. Bald würde sie nach Hause reisen, aber hatte sie dazu überhaupt Lust? Ihre Gedanken waren bereits in der großen Villa, die so einsam schien, dass Alice allein die Vorstellung nicht gefiel.
Aug ihrem Schoß lag ihre Violine. Der Drache schlief, aber sie wusste nicht wie lange. Sie hatte es ihm versprochen und auch sie selbst wollte es. Im Traum hatte sie immer wieder die Melodie ihrer Schwester gehört. Seitdem William sie gefragt hatte, erfüllte der Schutzkreis von Emilia ihre Gedankenwelt. Sie hatte ihn immer gezogen, wenn Alice mit der Magie des Drachen übte, denn egal wie man es drehte und wendete, der Drache war kein Beschützer. Aber Alice redete sich ein, dass auch sie einen Schutz errichten konnte, wie es ihre Schwester getan hatte. Sie musste nur besser werden. In ihren Gedanken war kein Platz dafür, dass die Violine wohl anderer Meinung sein könnte. Sie hatte sich für den Schutz einer Eiche entschieden, weil sie hoffte, dass die Stärke der Baumes ihr Halt gab. Durch ihr Blätterdach leuchtete das Sonnenlicht und warf ein bewegtes Schattenspiel auf den Erdboden. Hier war es so viel angenehmer als am See. Eigentlich hatte Alice vorgehabt am See zu üben, aber die Hitze hatte ihr zu schaffen gemacht. Das blöde Wetter konnte ich echt nicht entscheiden!
Sie erhob ich und legte ihre Violine an. Sie machte einige Aufwärmübungen und versuchte dann Emilias Melodie zu finden. Der Schutzkreis war vor Alice inneren Auge ganz genau zu sehen. Sie kannte die Noten und auch Emilias Gedanken, denn oft hatten sie sich darüber unterhalten. Alice schloss die Augen und versuchte sich an alles zu erinnern. Sie konnte ihre Schwester schon fast hören. Es dauerte einige Minuten und dann fühlte sie die Magie, die so gewaltig und mächtig gegen ihr Inneres krachte, dass Alice die Luft weg blieb. Es war sehr eindeutig, dass das was sie da tat nicht ihr Instrument erreichte. Schlimmer noch, es sträubte sich dagegen. Resigniert ließ Alice Bogen und Violine sinken. Es war ihre Violine und es musste ihr Lied sein, dass sie spielte. Vika hatte es der Schülerin immer wieder erklärt. Die Violine hat sie ausgesucht und nicht umgekehrt. Es war wie mit Zauberstäben.
Lange stand sie schweigend auf der Lichtung und lauschte dem Wald. Dann hob sie das Instrument erneut und versuchte mit ihren eigenen „Worten“ einen Schutz zu formen. Alice war schon immer gut im Improvisieren gewesen und so floss eine noch nicht feste und eigentlich noch fremde Melodie aus ihrem Spiel. Doch Alice erkannte Parallelen, doch zu spät wurde ihr das vollkommene Ausmaß bewusste. Sie hatte einst einen einzigen Zauber mit der Violine zustande gebracht und seitdem hatte sie einen gehörigen Respekt vor dem Instrument. Der Sturm. Sie öffnete die Augen und sie weiteten sich vor Schreck. Sie hatte ihren Schutzkreis, doch stand sie in einem wirbelnden Sturm, dessen Mittelpunkt sie selbst war. Panik überkam sie, doch sie versuchte ruhig zu atmen. Es schien als würde der Drache vor Freude tanzen. Wenn sie sich jetzt nicht zwang weiterzuspielen, würde sie die Energie einfach los lassen, und das könnte alles bedeuten...
Sie ließ ihre Finger weiter die Saiten halten, den Bogen weiter streichen. Sie versuchte ihren Puls zu beruhigen. Sie liebte den Sturm, und das machte es nicht einfacherer. Sie hatte Angst und doch fühlte sie sich erstaunlich wohl. Und diese Erkenntnis ließ sie noch mehr frösteln. Die Blätter der Bäume wurden abgerissen. Ganze Äste rissen aus. Sie hört wie ein Ast gegen einen benachbarten Stamm knallte. 'Beruhige dich', dachte sie sich 'lass es ausklingen...' Das war leichter gesagt als getan. Die Melodie wurde ruhiger und mit der Intensität der Musik verlor auch der Sturm an Stärke.
Als sie ihr Stück beendet hatte, blickte sie sich hilflos um. Der Boden war aufgewühlt, Äste lagen verstreut und Blätter bedeckten den Boden. Nur im inneren Kreis wo sie gestanden hatte war alles so geblieben, wie es war.
Mit zitternden Fingern entspannte sie den Bogen und verstaute ihn in seinem „Geheimfach“. Als der Holz in den roten Samt eintauchte, fühlte sie sich erleichtert. Sie schloss das Fach und nahm den normalen Bogen zur Hand. Ihre Finger zitterten immer noch, als sie das Rosshaar spannte und erneut einen Bogen auf die Saiten legte. Ihr [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] war stürmisch, schnell und komischerweise beruhigte sie es.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Roxana Scamander
Jäger - Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 225
Anmeldedatum : 10.05.17

Charakterbogen
EP:
2000/2200  (2000/2200)

BeitragThema: Re: my music is my shield...? and my weapon...!   Sa 14 Okt 2017 - 5:22

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Heut war ein angenehmer Tag und es schien so als hätte das Wetter sich langsam wieder beruhigt. Zum Glück! Ich trug meinen Lieblings Pullover, auf dem Noten zu sehen waren. Jener war in einem Lilaton gehalten und dazu trug ich eine schwarze Jeans und meine braunen Schuhe. Mein Haar trug ich zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden, der wohl in mancher Augen recht wirr aussah. Doch das war mir egal...Hatte ich doch schon die Blicke, wegen meinem Rucksack bemerkt und auch das störte mich nicht. An so einem schönen Tag, hatte ich das Bedürfnis draußen zu essen. So hatte ich mir von dem Essen etwas abgepackt und es eingesteckt. Als wäre das so schlimm nicht immer in der großen Halle zu essen und was wäre schon ein Ausflug ohne eine kleine Stärkung? Mein Weg führte mich hinunter zum Quidditchfeld und weiter zur Hütte des Wildhüters. In den dunklen Wald durften wir Schüler nicht, es war uns verboten. Wahrscheinlich deshalb der Name verbotener Wald, damit man dies auch ja nicht vergessen würde. Wieso eigentlich verboten? Ich war sicher dort würde ich viele Magische Wesen finden, die es sich zu beobachten lohnte. Ein enttäuschtes Seufzten entwich meinen Lippen und gerade als ich weiter gehen wollte, hörte ich diese Melodie. Also stockte ich und drehte mich auf dem Absatz um, um herauszufinden, woher die Melodie kam. Merkwürdig, sie kam aus dem Verbotenen Wald. Sollte ich es wagen? Ach was solls, der Sieger für dieses Jahr stand doch sowieso schon fest und mehr als ein wenig Punktabzug, würde mich sicher nicht erwarten. So trottete ich durch den Wald, nein ich hüpfte zum Takt der Melodie herum. Wieso? Ich liebte Musik schon immer und ich hatte das Gefühl, die Noten zwischen den Bäumen tanzen zu sehen. Ein freudiges Gefühl erhellte mein inneres und während ich der Melodie folgte, stellte ich mir vor, wie kleine Elfen dazu tanzten. Verrückt würden einige meinen, aber das war mir gleich, sollten sie doch denken was sie wollen. Es konnte mir egal sein, ich wollte einfach nur wissen woher die Musik kam. Doch ich stockte kurz, wieso machte ich mir eigentlich darüber Gedanken, dass mich jemand sah? Ich war im Verbotenen Wald, hier dürfte eigentlich niemand sein.

Es dauerte nicht lange, da wurde die Melodie lauter, ich war also auf der richtigen Spur. Meine Ohren zeigten mir den Weg! In meinen Gedanken, klangen diese Worte unglaublich klug! Das sollte ich mir merken, wer wusste schon wann man solch Kluge Worte noch einmal gebrauchen könnte. Die Baumdichte, verringerte sich und ich gelangte an den See, wo ich dieses Mädchen sah. Ob sie immer so viel Make-Up in ihrem Gesicht hatte? Man konnte so kaum sehen, wie sie aussah. Doch hatte sie sicher einen Grund sich hinter der Schminke zu verstecken. Nichts desto trotz spielte sie  wundervoll auf der Geige. Leise schlich ich mich näher und wartete ab, bis sie mit ihrem Spiel fertig war. Erst als der Letzte Ton, zwischen die Bäume und über den See schlich, begann ich zu sprechen. "Hey, du weißt doch das wir nicht in den Wald dürfen! Du hast mich dazu verführt dir nachzugehen...oder zumindest der Melodie." grinste ich und stellte mich neben sie."Mein Name ist Roxana Scamander und ich bin in Hufflepuff...Ich glaube dich schon einmal gesehen zu haben, aber bei so vielen Schülern verliert man leicht den Überblick, also entschuldige, wenn ich mich nicht an deinen Namen erinnere. Ist keine böse Absicht von mir, ich bin nur oft vergesslich oder schusselig. Also wäre es schön wenn du mir sagst wie du heißt und wieso du einfach in den Verbotenen Wald gegangen bist. Hier draußen ist es ziemlich gefährlich." Mein grinsen blieb auf meinen Lippen und für das schöne Geigenspiel würde ich sie am liebsten umarmen! Vielleicht brauchte sie das ja auch, jeder brauchte mal ne Umarmung. Aber wer weiß ob sie dann nicht gleich fliehen würde, dass passierte mir ziemlich oft. "Also, wenn ich dich nicht störe, würde ich gern noch ein wenig zuhören, hoffentlich macht dir das nichts aus. Wenn du willst teile ich auch mein Essen mit dir...Ich hab Kürbispastete, Honigkuchen und Kürbis saft dabei.Wenn ich zu viel rede, sag das ruhig...Ich hab die Angewohnheit nicht mehr aufzuhören und ab und zu in mancher Augen ziemlich dumme Fragen zu stellen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
my music is my shield...? and my weapon...!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Grimmjow / The inner Weapon (5. Char von Zenos) Fertig
» Privi mit Maliera "Music is our life!"
» Was man über Elfen wissen sollte.
» X-Wing Core Set - The Force Awakens !!! NEWS !!! ONLY !!!
» [100][DF] Backfire´s JAZ Music..

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts - Dark Ages :: Inplay :: Ländereien von Hogwarts :: Verbotener Wald-
Gehe zu: