Harry Potter - Foren-RPG
 
StartseiteFür NeulingeNeulingsportalMitgliederAnmeldenLogin
Gryffindor

20 Punkte

Slytherin

74 Punkte

Ravenclaw

58 Punkte

Hufflepuff

102 Punkte
____________

Orden

0 Punkte

Professoren

2 Punkte

Todesser

0 Punkte

Ministerium

6 Punkte

Gesucht:


Unterricht (Gruppe 2):




Zu Starten:

magisches Recht

Pflege magischer Geschöpfe


Zu Beenden:

Wichtige Eilmeldungen
des Tagespropheten:



Besucherzähler
Besucherzaehler
Umloggen
Benutzername:

Passwort:


Teilen | 
 

 Just a cold drink

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Damian Brandon Greengrass
Zauberer
avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 23.08.17

Charakterbogen
EP:
4600/4800  (4600/4800)

BeitragThema: Just a cold drink   Mi 13 Sep 2017 - 16:57

21.05.15 / Nachmittags / Einzelpost

Das Wetter an diesem Donnerstag Nachmittag war sehr angenehm, denn die Sonne schien den gesamten Tag und schien die Laune seiner meisten Kollegen deutlich zu verbessern. Als hätte die Sonne eine positive Einwirkung auf die Menschen. Als würde sie wie ein wenig Alkohol den Körper Glückshormone ausschütten lassen.
Damian verstand nicht was die anderen Hexen und Zauberer im Ministerium so toll an dem sonnigen Wetter fanden. Es war nicht einmal Wochenende und er war eher ein Verfechter von den ungemütlichen Wetter Situationen. Zumindest wenn es kein Wochenende war und man sich auf die Arbeit konzentrieren müsste. Aber nein, zu Damians Pech musste er während einer Team Besprechung, die die Auzubis in der Drachenforschung und deren Betreuer betraf, zu hören. Er ist verdammt noch mal im zweiten Jahr und hat eine Ahnung von dem was er zu tun und von dem was er zu lassen hat. Ihm ist außerdem bewusst, das man einem Drachen nicht ins offene Maul schauen sollte und immer freundlich zu auswärtigen Besuchern aus anderen Ländern sein sollte. Damian war kein dummer, blutiger Anfänger, so wie diejenigen die letztes Jahr erst ihre Ausbildung hier angefangen haben und zum Teil immer noch nicht fähig waren die Drachenarten zu kennen, die hier in Großbritannien und Schottland heimisch waren. Wozu saß er dann hier und musste sich den Vortrag zur Sicherheit betreffend der Auzubis anhören? Er gehörte weder zu diesen Idioten die es nicht auf die Reihe bekamen, die Merkmale verschiedener Drachenarten auswändig zu lernen, noch war er nicht zu unfähig einen Brief per Eule an Mitarbeiter in anderen Ländern zu senden. Denn dort hin würde das Ministeriums Eigene Memo System nicht kommen. Damian konnte sich kaum vorstellen, wie man damals Eulen hier hatte, um Briefe zu transportieren. Der ganze Mist den die Viecher verursachen muss grauenvoll gewesen sein. Wie gut dass es heute anders war und die Briefe die von selbst zu den Angestellten kamen, waren nicht nur viel schneller sondern machten auch keine - unnötigen Zusatzarbeiten.
Doch dieses positive System der Briefverteilung änderte immer noch nichts an Damians schlechter Laune die nun langsam in ihm anfing zu kochen. Äußerlich tat der ehemalige Slytherin natürlich so, als würde er zuhören und alles brav in sich aufnehmen. Doch in ihm drin, da wollte der Rotschopf nur kotzen. Wenn die Anfänger keine Ahnung hatte, sollte man sie feuern und ihm hohen Bogen rauswerfen.
"Ich möchte dass Sie alle noch diese Erklärung unterschreiben, die belegt dass sie bei dem Meeting dabei waren"
Die Stimme seines Ausbildungsleiters riss Damian aus seinen Gedanken, wie grauenvoll er die gute Laune der anderen an diesem sonnen schönen Donnerstag fand und das er die unfähigen Anfänger lieber selbst aus dem Raum geschmissen hätte, auch für ihre Troll doofen Fragen.
"Wenn Sie in den kommenden Tagen noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Mr.Greengrass, er wird Ihnen weiter helfen können nicht wahr?"
Langsam blickte Damian hinauf zu seinem Ausbildungsleiter und erkannte den strengen Blick,welchen er auch so oft bei seinem eigenen Vater bemerkte. Diesem würde er wiedersprechen wenn er keine Lust hatte, aber da er seine Arbeit gut machte, würde er seine Klappe halten.
"Natürlich Sir", antwortete Damian pflichtbewusst und nahm das Nicken seines Vorgesetzten zur Kenntnis und wartete anschließend darauf, dass er die Liste bekam, um diese zu unterschreiben. Es würde den Greengrass nicht wundern, wenn diese Anfänger im ersten Ausbildungsjahr es auch noch hinbekommen würden, den Federkiel zu verlieren.

Nach einer halben Ewigkeit, so kam es dem Zauberer zumindest vor, bekam er auch mal die Liste, setzte seine Unterschrift und verschwand dann auch schon. Immerhin hatte er Feierabend und der einzige Trost zu guten Laute der anderen war, dass er eben schon verschwinden durfte und die anderen musste noch dort bleiben. So packte der volljährige Zauberer seine Sachen und machte sich schnell auf den Weg, das Zaubereiministerium zu verlassen.
Sein Ziel hatte er klar vor Augen. Denn in der Nokturngasse gab es eine ganz wunderbare Kneipe, in der es einen Schnaps gab, der Damian für eine Weile von all dem, was ihn heute genervt hatte ablenken würde. Und man kann sehr interessante Gespräche mit anderen Leuten führen, die genauso abgeneigt von einigen Probleme waren, wie er es selbst war. Wobei Damian eher für den Alkohol diese Kneipe aufsuchen würde und den sehr interessanten Dingen die es in einigen Läden der Nokturngasse gab. Natürlich würde er darauf achten müssen, auf dem Weg zur der Gasse, niemandem von den Mitarbeitern des Zaubereiministeriums über den Weg laufen würde. Dann würde sie ihn wieder fragen ob er schon frei hat und was er jetzt vor hat. Als hätten die alle nichts zu tun, beschwerte Damian sich in seinen Gedanken und war froh einige Minuten später auf den Straßen von London unterwegs zu sein. Er spürte die warmen Sonnenstrahlen auf seiner Haut und verzog für einige Sekunden die Mundwinkel. Er legte unheimlich viel Wert darauf, dass er bloß nicht braun wurde. Das würde nicht zu seinem roten Haar passen.
Relativ schnell hatte der ehemalige Slytherin dann die Winkelgasse erreicht und wunderte sich überhaupt nicht, dass diese an diesem Sonnigen Donnerstag Nachmittag so voll war. Er vermutete einfach, dass die meisten in den Eissalon gehen wollten und dieser war natürlich nicht sein Ziel. Wozu sollte er sich mit Eis vollstopfen, wenn er Alkohol haben könnte, gepaart mit der wunderbaren mystischen Atmosphäre der Nokturngasse? Da würde ihm die Wahl nicht schwer fallen und er drängte sich an den Hexen und Zauberern vorbei um sich auf den Weg zur Nokturn Gasse zu machen und die Kneipe auf zu suchen.
Die Hexen die einem nach dem Beginn der Nokturn Gasse irgendwelche komischen Tiere oder Gegenstände andrehen wollten, ignorierte der ehemalige Slytherin oder warf ihnen einen wütenden, arrogannten Blick zu. Wenn sie ihm auf dem Rückweg auch irgendwas andrehen wollten, würde er einen Fluch auf sie legen - oder ihr Geld klauen. Je nachdem in was für einer Laune er war.

ENDE
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Just a cold drink
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Nyra - cold as ice

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts - Dark Ages :: Inplay :: London :: Die Nokturngasse-
Gehe zu: